Hirse-Kuchen (glutenfrei)

Bestimmt wird euch auffallen, dass auf diesem Blog nun wieder mehr Rezepte kommen. Denn die Theorien ziehen langsam auf meine neue Webseite um – in einem viel leserlicheren und interessanteren Format! Schaut euch www.traditionelle-ernaehrung.de an, bzw. traditionell.gesund auf Instagram, und gebt mir gerne eine Rückmeldung! Nun zum Hirse-Kuchen:

Ich habe mal eine Zeit lang in einem Bio-Laden gearbeitet, wo regelmäßig ein super leckerer gluten-freier Hirsekuchen mit Kokos verkauft wurde. Ich habe dann experimentiert und versucht, ihn nach zu backen – und es ist mir gelungen, einen fast identischen Kuchen zu reproduzieren. Leider sind sowohl Kokos, als auch Vollrohrzucker von weit weg importierte Produkte. Solche versuche ich, nicht all zu oft zu benutzen. Deshalb ersetze ich diese beiden Zutaten manchmal durch dieselbe Menge geriebene Nüsse und Rosinen (+20g, bei Hirse mitgekocht), was ebenfalls sehr lecker ist. Man kann die Hirse auch vorher einweichen und säuern, dann sollte die Flüssigkeit um etwa 100ml reduziert werden.

Rezept
Zutaten: 200g Hirse, 700ml Wasser (oder Milch), Prise Salz, 80g Butter, 80g Vollrohrzucker, 4 Eier, 100g Kokosraspeln

– Hirse waschen und abtropfen lassen. Zusammen mit Wasser, 1/3 der Kokosraspeln und Salz aufkochen und etwa 25 Minuten bei niedriger Hitze ausquellen lassen. Je nach Hirse-Sorte kann die benötigte Wassermenge und Kochzeit variieren.
– Den Hirsebrei etwas abkühlen lassen. Zucker, Butter und ein weiteres 1/3 Kokosraspeln einrühren, erst danach die Eier.
– Masse in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte runde Form geben, mit den restlichen Kokosraspeln bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 170°C etwa 45 Minuten backen. (Backzeit kann individuell etwas länger sein)

Guten Appetit :)

9 Kommentare zu „Hirse-Kuchen (glutenfrei)

Gib deinen ab

    1. Hallo, ich habe das Rezept bisher nur mit Hirse gemacht. Aber ich kann mir vorstellen, dass die Konsistenz auch mit einem anderen gekochten Getreide gelingen würde, z.B. Reis. Aber ob es dann auch so gut schmeckt…? Warum möchtest du keine Hirse nehmen?

      Gefällt 1 Person

      1. Ich habe Hirse schon oft genug probiert, immer mit dem gleichen Ergebnis, ist leider nicht meins, der Eigengeschmack, die Textur, das Mundgefühl. Allerdings gab es nie den süßen Zusammenhang. Vielleicht sollte ich es noch einmal probieren . . .

        Gefällt 1 Person

      2. Ich habe mich mit leider Hirse bisher auch nicht so anfreunden können. Dieser Kuchen ist das einzige Hirse-Gericht, das es bei uns ab und zu mal zu essen gibt :)

        Gefällt mir

  1. Ich hatte mich schon auf Deiner schön gemachten neuen Website in den E-Mail-Verteiler eingetragen. Hatte noch keine E-Mail für neue Artikel bekommen. Ich habe aber eben gesehen, dass Du Deine Website noch verbessert hast mit „Kostenlose Bücher“ und einem Forum. Sehr schön! Ich wünsche Dir auf alle Fälle Verbreitung, Ernährung ist ja nun ein sehr wichtiges Thema! :D

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank Marvin, du bist bisher der zweite Abonnent! Genau, wegen den Verbesserungen, SEO, Rechtlichem und so weiter habe ich leider noch keinen neuen Artikel geschrieben, aber hoffentlich bald. Vielen Dank für deine Unterstützung :) :)

      Gefällt 1 Person

      1. Frohes neues Jahr, Ludwina!

        E-Mail für Deinen Artikel über natürliche Homogenisierung von 🥛 mit Steinen war am Mittwoch (30.12.) im Postfach. Mir gefallen auch die Verbesserungen wie die Möglichkeit den Artikel in fünf verschiedenen Sprachen lesen zu können, und die Links im Artikel, mit denen man zu den Kapiteln springen kann.

        Gefällt 1 Person

      2. Danke Marvin, ich wünsche dir auch ein frohes neues Jahr! Danke für die Rückmeldung, wenn du noch mehr Vorschläge für Verbesserungen hast, bin ich gespannt sie zu hören :)

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: